Unterverzeichnis leer - ist es aber nicht


#1

Seit ein paar Tagen habe ich das Problem, dass mir im Finder meines MacBook ein Unterverzeichnis als leer dargestellt wird. Öffne ich dasselbe Verzeichnis in der iOS-App, sind alle Dateien vorhanden. Erstaunlicherweise kommt in der Desktop App auch die Fehlermeldung, ob ich das Dokument ersetzen etc. will, wenn ich die gleiche Datei nochmals in das vermeintlich leere Verzeichnis kopieren will.

Kennt jemand dieses Phänomen?


#2

Welche Cryptomator-Version verwendest du? Bis 1.3.5 gab es einen Fehler, dass bei einer korrupten Datei (d.h. dass die verschlüsselte Datei Fehler enthält) das komplette Verzeichnis leer blieb. Version 1.4.0 sollte diesen Fehler beheben.


#3

Habe die Aktuellste. Daran könnte es also eher nicht liegen?! Das Komische ist ja auch, dass ich in der iOS-App alle Dateien finde und auch öffnen kann.


#4

Kannst du den Debug-Log aktivieren, das betroffene Verzeichnis öffnen und die so erzeugte Log-Datei hier hochladen? Dort sollte im besten Fall stehen, was am PC schiefgegangen ist.


#5

Dann versuchen wir es mal. Die Log-Datei ist hier zu finden:

https://workupload.com/file/R98rDupw


#6

Ich bin den log mal durchgegangen. Es scheint, als würden Dateien fehlen bzw nicht gefunden werden.
Z.B. in Zeile 3389 wird eine NoSuchFileException für den Dateipfad /Users/TKleppi/Google Drive/Crypt/d/W7/KINYQYH3CKMC3IZJMNFBCPP7MA3KYL/WUGWBPSLSLLZJSDMUDVUIXU34BQK6ZEZMQ6EVXZGMCPC7RUNSUCF7FF3P4====== geworfen.

Existiert diese Datei auf deiner Festplatte?


#7

Die Datei “WUGWBPSLSLLZJSDMUDVUIXU34BQK6ZEZMQ6EVXZGMCPC7RUNSUCF7FF3P4======” existiert tatsächlich nicht in dem Unterordner “KINYQYH3CKMC3IZJMNFBCPP7MA3KYL” auf meinem Mac.

Öffne ich das Verzeichnis über die Google Drive App auf dem iPhone, ist diese Datei auch nicht zu finden. Aber über die Cryptomator-App auf dem iPhone klappt es dann wieder und ich sehe die jeweiligen Dateien in dem Verzeichnis und kann sie auch öffnen.

Komisch…


#8

Entweder ist es dann ein Synchronisations-Problem von Google Drive oder Cryptomator macht etwas bei der Entschlüsselung falsch. Zu letzterem lässt sich sagen, dass Cryptomator nicht nur Dateinamen, sondern auch die Verzeichnisstruktur “verschlüsselt”. Und vielleicht geht etwas in der Auflösung eines Klartextpfades in den Pfad der verschlüsselten Datei schief, sodass auf der Klartext-Pfad zu einem falschen Crypto-Pfad umgewandelt wird und dementsprechend es keine Datei unter dem Eintrag existiert…

Um ersters auszuschließen, kannst du deine verschüsselten Tresor vom iPhone auf den PC kopieren? Ist dies möglich, so kannst du überprüfen ob bei diesem kopierten Tresor ein Fehler geworfen wird. Wenn nicht, so scheint das Problem bei Google Drive zu sein.


#9

Habe die Vorgehensweise versucht: Schein ein Problem von Cryptomator zu sein…

Ich habe es jetzt aber anders gelöst und die Inhalte der beiden (es waren dann sogar zwei) Verzeichnisse mit der iOS-App in ein neues Unterverzeichnis verschoben. Und schwupps - jetzt sehe ich sie auch wieder auf dem Mac.


#10

Top, schön das es durch so eine einfache Vorgehensweise gelöst werden konnte!


#11

Am Schönsten wäre es, wenn man noch wüsste, was genau das Problem ist bzw. war :wink:


#12

Bei mir gabs auch mal dasselbe Problem bei einer ähnlichen Konstellation. Der Fehler und damit der Lösungsansatz war, dass ein Verzeichnis Name zu lang war u/o zu viele Sonderzeichen darin hatte (was es genau war, weiss ich nicht mehr).
Du hast sicher beim Verschieben der Datein in ein neues Verzeichnis einen neuen Verzeichnis Namen gwnommen. Probiere es einmal mit Kopien der Daten in ein Verzeichnis mit dem alten Namen. Vielleicht war s das …


#13

Ne - der “Trick” klappt leider auch nicht…


#14

Continuing the discussion from Unterverzeichnis leer - ist es aber nicht:

Ich habe das Problem genau andersrum. Der Ordner ist in iOS leer, auf dem Mac aber nicht. Bei mir ist alles auf der neusten Version, also alles upgedatet. Ich kann den Fehler auch reproduzieren. Entweder ist der Name zu lang oder es sind zu viel Punkte im Namen. So wie: “Test.12.09.2018.irgendwas1234.pdf”. Wenn ich eine Datei auf dem Mac mit so einem Namen erstelle, sehe ich diese Datei nicht in iOS.
Und ich halte es für keine Lösung, die Dateien zu verschieben, denn das Problem besteht ja und ich werde nicht jedes mal anfangen, meine Dateien in einen neuen Ordner zu verschieben.


Not all Files Synching to iPone
#15

Hallo,

habe das gleiche Problem, betrifft ca. 1/3 meiner Ordner. Im ersten Moment habe ich Panik bekommen, ich dachte alles sei weg. Auf der iOS App dann alles da. Jede Datei einzeln zu verschieben ist keine Option, viel zu viele Dateien. Ich brauche wieder Zugriff über meinen Mac!

Gibt es noch andere Lösungsmöglichkeiten? Habe auch die neueste Version 1.4.

Ich stelle mir gerade vor, dass dieser Fehler plötzlich auch auf der iOS-App vorliegt. Das würde einen Totalverlust der Daten bedeutet!


#16

Die Daten sind weiterhin da, sie werden lediglich in der App in iOS nicht angezeigt. Warum weiß ich nicht. Der Support schweigt sich darüber aus. Die Antwort war lediglich: Schauen Sie ins Forum.
Ich konnte den Fehler auf zwei Ursachen reduzieren, warum die Dateien nicht angezeigt werden. Entweder ist es die Länge des Dateinamens oder wenn zu viele Sonderzeichen im Dateinamen vorkommen. Ich kann den Fehler auch reproduzieren. Habe aber leider keinen Bock, zu testen, ob es nun die Länge oder die Sonderzeichen sind. Auch habe ich keinen Bock, meine Dateinamen an irgendwelche Software anzupassen. Nicht im Jahr 2018.
Ich nutze Cryptomator jetzt auch nicht mehr. Denn “Datenverlust” (auch wenn es nur scheinbar ist), geht aus meiner Sicht überhaupt nicht. Und den Support interessiert es leider auch nicht. Denn den hatte ich auch schon kontaktiert.


#17

Sehr mühsam…

Es werden immer mehr Unterverzeichnisse, die offensichtlich unter der MacOS-Version “verschwinden”. In der iOS-App sind sie nach wie vor zu finden.

Tschüss Cryptomator - das geht gar nicht.


#18

Encountered a similar problem one year ago, also using Cryptomator with Google Drive. Files were shown in Cryptomator-App, but not in desktop version (windows).
Sent logs to support, enabled debug mode, installed debug tool, unfortunately nothing worked.

It is a pity still seeing this problem - and likely to be a KO-criterion for safe data backup.


#19

Ja, geht gar nicht. Und noch schlimmer, wie ich finde, das Team interessiert es auch nicht.