.xlsx Datei wird ständig umbenannt durch Cryptomator

Hi, verwende die neueste Windows Version von Cryptomator 1.5.16 unter Win 10 Build 21H1. Ich bearbeite regelmäßig eine .xlsx Datei, welche im Rootverzeichnis des Containers liegt. Als Laufwerkstyp verwende ich Dokany.
Problem: Oft, wenn ich die Datei (sie heißt: “!.xlsx”) öffne und bearbeite und dann beim Beenden speichere, benennt Cryptomator die Datei einfach um. Z. B. in “90A40000”. Woran liegt das? Das ist echt nervig.

Wilkommen in der Cryptomator Community :slightly_smiling_face:,

ich habe das jetzt nicht mit Excel, sondern LibreOffice Calc ausprobiert, aber das Problem trat nicht auf bei mir.

Wenn du möchtest, kann ich mir den Cryptomator-Log anschauen. Starte dazu Cryptomator neu, aktiviere den Debug-Modus in den allgemeinen Einstellungen und provoziere den Fehler. Anschließend Cryptomator beenden und im Log-Verzeichnis den neusten Log per PM zusenden. (poste ihn nicht öffentlich, durch den Debug-Modus stehen auch private Infos drin)

1 Like

besten Dank, hab Debugmode aktiviert und Fehler trat sofort wieder auf. Entsprechendes Log schicke ich Dir gleich per PM. Datei wurde beim Beenden und Änderungen speichern umbenannt von “!.xlsx” → “48240000”

leider kann ich keine PM senden als neuer User (Sorry, new users can not upload attachments.)

Ich habe dir eine PM gesendet, es sollte jetzt funktionieren. Aber ansonsten auch per Mail. :slightly_smiling_face:

Ich habe eine Blick in die Logs geworfen.

Das Problem kann in diesem Fall die Synchronisation-Applikation sein.

Die betroffene Spreadsheet-Datei wird nach einem bekannten Schema gespeichert ( Orginal-Datei öffnen, Veränderung in temporäre Datei speichern, Orginal durch temporäre ersetzen). Laut Log passiet auch genau dies, nur später taucht wie aus dem nichts die temporäre Datei wieder auf und das Original ist verschwunden.

Tritt das Verhalten auch in einem lokalen Tresor auf?

danke für’s prüfen. Bei einem lokal Tresor tritt das Problem nicht auf. Offenbar liegt es also an iCloud Drive für Windows. Schade. Ich wüsste nicht, wie ich das lösen kann, da ich ja die Verfügbarkeit und Sicherheit in iCloud Drive genieße.

ich habe iCloud für Windows von 7.18 auf die neueste Version 7.21 aktualisiert, aber der Fehler bleibt leider derselbe

es gibt doch sicherlich noch mehr Leute, die unter Windows einen iCloud Container in iCloud Drive verwenden; die müssten doch die gleichen Probleme haben?

es scheint, als hätte ich das Problem nun gelöst: Ich habe die entschlüsselten Daten temporär woanders hinkopiert. Dann den Container auf iCloud Drive komplett gelöscht. Ebenso auf allen 4 iOS Geräten den Tresor gelöscht. Dann hab ich einen neuen Container von einem iOS Device aus angelegt und diesen dann ebenfalls auf den anderen 3 iOS Geräten verbunden. Unter Windows dauerte es einige Minuten, bis der “Cryptomator” Ordner im Root von iCloud Drive sichtbar war. Als das dann der Fall war, hab ich unter Windows ebenfalls den vorhandenen Tresor gemappt. Anschließend alle zuvor gesicherten Daten zurückkopiert. Bislang tritt das beschriebene Problem nun nicht mehr auf.

1 Like

muss mich leider korrigieren. Problem tritt heute wieder auf :frowning:
Wenn ich die temporäre Datei, die aktuell “0E161200” heißt, wieder korrekt umbenenne in “!.xlsx” und Enter drücke, sieht es erstmal so aus, als wäre alles okay. Aber sobald ich F5 drücke, heißt die Datei wieder “0E161200”. Gibt es hier denn keine Lösung? Oder ist Cryptomator einfach nicht kompatibel zu iCloud in Windows 10? Wenn ich die gleiche Datei direkt in iCloud Drive ablege und von dort bearbeite, tritt das Problem nicht auf. Ich hätte halt gern von der Verschlüsselung profitiert.

Es kann auch mit der “Mount”-Technologie zusammenhängen, in deinem Fall Dokany.

Probiere mal die folgende Anleitung aus: WinFSP: How to use it

Danke für den Tipp mit FUSE. Hab das Paket installiert und die Mount-Technologie in Cryptomator auf FUSE gestellt. Bei den ersten Tests was es so, dass meine “!.xlsx” Datei nach Speichern der Änderungen beim Beenden weiterhin vorhanden war, aber zusätzlich eine Datei mit einem temporären Namen und dahinter der Extension .tmp, also z. B. “A05C7200.tmp”. Diese musste ich dann manuell löschen. Bei weiteren Tests war es dann aber so wie auch zuvor bei WebDAV oder Dakony: Die eigentliche Datei war nicht mehr vorhanden, anstatt der nur noch eine Datei mir temporärem Namen. Hilft also leider auch nicht. Wie gesagt, wenn ich die Datei direkt auf iCloud Drive liegen habe und bearbeite, gibt es kein Problem.

ich habe nun Google Drive für Windows installiert und erstelle nun einen neuen Container, welcher eben auf Google Drive liegt anstatt auf iCloud Drive. Mal sehen, ob das mein Problem löst. Werde später berichten.

PROBLEM GELÖST! iCloud Drive ist schuld. Mit Google Drive funktioniert es anstandslos. Hab den Container nun eben in Google Drive liegen. 15 GB sind dort ja kostenfrei. Bei Apple nur 5 GB. Hätte zwar 200 GB iCloud Speicherplatz, aber die 15 GB genügen mir locker. Von daher kann ich damit gut leben.

Wunderbar. :slight_smile:

Bzgl. der Inkompabilität von Microsoft Excel Format xlsx und iCloud, ich prüfe das nochmal und öffne im Issuetracker von Cryptomator ein Ticket, sodass auch andere Nutzer das Problem finden können.

2 Likes
© 2021 Skymatic GmbH • Privacy PolicyImpressum