Virtual Folder vs Folder Location, zweimal Speicherplatz weg?

Hi,

bin leider mal zu doof für das tool und hänge ein wenig.

Wenn ich auf Drive D in Ordner XYZ Dateien habe die verschlüsselt und gesynct werden sollen und diesen Ort für einen tresor angebe nach installation Cryptomator erstellt das programm den ordner /Vault ja als Sub im nagegebenen Pfad.

Also aus myvault in D: Backup wird D.backup…cryptomator, ein Unterordner.

Wenn man den Tresor dann entsperrt öffnet sich ein virtual drive F:

Und nur wenn man direkt da reinspeichert wird alles verschlüsselt.

Somit muss ich also alles von D:Backup nach D:backup…myvault, eine Ebene tiefer kopieren und hab dann den doppelten BEdraf an Speicherplatz?

Weil wenn Tresor verschlüsselt ist virtual F ja weg, also kann ich D Backup dann löschen oder nicht?

Stehe voll auf dem Schlauch.

Will also nur einmal die zig Gigabyte SPeicher belegt haben aber die Daten nicht verlieren.

Bleibt F physisch vorhanden wenn gesperrt und F unsichtbar?

F ist nur ein logisches Laufwerk.
Physisch liegen deine (verschlüsselten) Tresor Dateien in dem Ordner myvault.
Heist: ja, wenn du Deinen Dateien in den Tresor kopierst, dann brauchst Du natürlich doppelt Speicher, so wie Du ja auch doppelt Speicher brauchen würdest wenn Du die Dateien an jede andere beliebige Stelle auf Deiner Platte kopieren würdest.
Wenn Du die Dateien verschiebst anstatt sie zu kopieren, dann natürlich nicht.
Bitte an das Backup Deiner Dateien denken, für den Fall dass mal irgendwas mit dem Tresor nicht stimmt.
Tipp: Solltest Du cryptomator lediglich dazu verwenden wollen eben jenes Backup Deiner lokalen Dateien zu erstellen und dann online zu speichern, gibt es auch Tools mit denen Du direkt auf Deinen Online Speicher zugreifen kannst, ohne eine lokale Kopie Deines Tresors anlegen zu müssen.
Siehe hier: How do I use Cryptomator without local sync? - #2 by Michael

1 Like

Hi und danke.

Hab es nun hinbekommen, von D backup nach D Backup my vault kopiert und dann aus D.backup gelöscht, gemountet F ist ja eben doch physisch und einmal reicht.

Und statt der kargen Drive for Desktop Software hab ich im Backup Tool eine task angelegt direkt zu Drive in die Cloud.

Somit einmal im tresor, physische Kopie auf ner externen und falls die bude mal abfackelt eben noch in der Wolke.

Passt dann ja.

1 Like

btw

eine Sache vergessen:

damit alles was neu in den vault kommt gleich verschlüsselt wird muss nur Cryptomator laufen oder der vault auch entsperrt sein?

thx

Der Tresor muss entsperrt sein, andernfalls ist dein logisches Laufwerk auch nicht zu sehen.
Und es wäre ja auch schlecht wenn man etwas in den Tresor legen könnte, ohne diesen vorher geöffnet zu haben.

© 2021 Skymatic GmbH • Privacy PolicyImpressum