HTTP-Fehler: Not Found "Seeelefanten"


#1

Hallo,

ich bin noch dabei mich mit Cryptomator einzuarbeiten und muste dabei teilweise erst die Tücken mancher Clouds umschiffen, aber dafür kann ja Cryptomator nichts.

Ich habe mir in GDRIVE via ocamlfuse unter UBUNTU einen Tresor geschaffen. Ich bin nach und nach dabei unsere Urlaubsbilder (jeweils Unterverzeichnisse) reinzukopieren. Das hat alles prima geklappt. Aktuell sind es 791 Objekte mit 2,8 GByte.
Jedoch habe ich Probleme mit einem Unterverzeichnis mit dem Namen “Seeelefanten”, ich habe es bereits zweimal kopiert und habe jetzt auch im Tresor 2 entsprechende Unterverzeichnisse (in verschiedenen Verzeichnissen) auf die ich keinen Zugriff habe, und mir auch keine Inhalte angezeigt werden.
Ich habe es jetzt mehre Tage ausprobiert, mich mehrfach neu angemeldet gemountet, abgemeldet usw., aber kein Erfolg. Alle andere Dateien/Unterverzeichnisse im Tresor kann ich sehen und Öffnen. In GDRIVE sind mit 3,1 GByte auch noch genügend freier Speicherplatz vorhanden und in “Seeelefanten” sind auch nur 15 jpg-Bilder mit jeweils ca 3MB, da hatte ich zuvor ganz andere Bildmengen.
Bevor ich unter Windows oder Android mit Cryptomator anfange, wollte ich zumindest erstmal unter LINUX ein funktionierendes und vor allem zuverlässiges System haben.
Über Hilfe oder Tipps freue ich mich natürlich.

Und ansonsten wüsche ich noch für die letzten Stunden des zweiten Weihnachtstages frohe Weiohnachten.
Grüße
Tigertom


#2

Hallo,

ich habe auf dem GDrive-Laufwerk einen weiteren Tresor mit dem Namen Test eröffnet, gleiches Passwort wie mein anderer Tresor.
Verzeichnis “Seeelefanten” reinkopiert, gleiches Ergebnis. Ich habe keinen Zugriff auf das Verzeichnis.
Dann habe ich in diesem Tresor ein Verzeichnis mit der Bezeichnung “See-Elefanten” generiert und dann alle Bilder reinkopiert.
Es gibt dann keine Probleme.

Ich habe dann Test gelöscht, also den Tresor aus dem Cryptomator entfernt und dann Test in den Papierkorb geschoben.
Dann einen neuen Tresor Test2 eröffnet mit einem neuen anderen Passwort und dann “Seeelefanten” reinkopiert. Gleiches Ergebnis, kein Zugriff.

Ich vermute es liegt an den drei “e” im Namen.

Ich würde mich sehr freuen, wenn hierzu eine Lösung aufgezeigt wird.
Grüße
Tigertom


#3

Das kann ich leider nicht bestätigen bzw. reproduzieren.
Was habe ich gemacht:
Tresor “test” erstellt (lokales Verzeichnis).
Ordner “Seeelefanten” mit ein paar Bildern irgendwo lokal erstellt.
Tresor “test” entsperrt.
Ordner "“Seeelefanten” in den Tresor kopiert.
Zugriff auf den Ordner im Tresor geprüft -> OK
Tresor geschlossen und erneut entsperrt.
Zugriff auf den Ordner im Tresor geprüft -> OK

Danach habe ich das ganze nochmal im lokalen GDrive Ordner durchgeführt (Google Backup and Sync App läuft), auch wenn ich kein anderes Ergebnis erwartet habe, da dies ja ebenfalls nur ein lokaler Ordner ist. Gewartet bis der Sync abgeschlossen ist und dann nochmal den Zugriff geprüft.
Erwartungsgemäß traten in beiden Testfällen ebenfalls keine Probleme auf.

Gibt es Einträge im Logfile?


#4

Hallo Michael,

zunächst vielen Dank für Deine Hilfe.

Ich habe den Link zum Logfile geöffnet und auch den Link zum Debug Mode.
Dann habe ich in der Shell per “google-drive-ocamlfuse ~/gdrive” mein GDrive gemountet.
Dann den Cryptomator geöffnet, einen “test”-Tresor in gdrive aufgemacht, auf das Zahnrad geklickt und den Haken für den Debug-Modus gesetzt.
Ich habe dann in den neuen “test”-Tresor in localhost: 42427 (entstanden durch den neuen Tresor) das Unterverzeichnis aus dem unverschlüsselten GDrive “Seeelefanten” reinkopiert, und wieder mein Effekt kein Zugriff. Also die Bilder und Unterverzeichnisse sind schon auf GDrive, ich will sie jetzt in die Tresore kopieren und danach die unverschlüsselten löschen. Dieses Vorgehen habe ich bei allen anderen Dateien und Unterverzeichnussen auch gemacht. Das ich später die Dateien nicht erst unverschlüsselt auf GDrive packe ist mir klar. Ich bin ja erst noch in der Lernphase.

Danach habe ich in ~/.Cryptomator/ nur die Datei Settings.json gefunden (verborgene Dateien sind aktiviert), die letzte Änderung war nur 10 Minuten alt, vermutlich meine Änderung wegen dem Debug-Modus oder dem neuen Tresor.
Ich habe den Cryptomator beendet (Tresor gesperrt) und neu gestartet, nix mit log-Datei.
Ich habe den Rechner neu gestartet, der Haken beim Debug-Modus ist gesetzt, den Crytomator neu gestartet, beendet usw., aber ich habe keine log-Datei in diesem Verzeichnis.
Per Nautilus habe ich das gesamte “Home”-Verzeichnis nach cryptomator.log gesucht, aber nix.

Dann per Shell “find -name cryptomator.log” gesucht, nix.

Was mache ich falsch ?
Grüße
Tigertom


#5

Ah, Ubuntu.
Da hab ich ein bisschen schnell gelesen.
Ich bin bei Windows. Bitte entschuldige.

Ich fürchte da muss ich dich bitten zu warten bis ein Linux Mensch das hier liest.


#6

Hallo,

ich habe heute erneut einen Versuch gestartet eine Log-Datei zu generieren.
Cryptomator aufgerufen, Debug-Modus den Haken gesetzt.
gdrive gemountet
Tresor “test” generiert, “Seeelefanten” aus unverschlüsseltem GDrive rüberkopiert. Noch eine Zusatzinfo, die bei allen Versuchen auch immer war, man kann an der Cryptomator-Grafik sehr wohl sehen, dass die Dateien die in den verschlüsselten Tresor kopiert werden, auch verschlüsselt werden.

Ergebnis, “Seeelefanten” lässt sich nicht öffnen.
Cryptomator beendet, keine Log-Datei ???

Grüße
Tigertom


#7

Hast du Cryptomator via PPA installiert? Dann guck mal in /usr/bin/cryptomator.sh, was da für ein Log-Pfad angegeben ist und änder ihn ggf. auf einen anderen Ordner. Kannst die Datei einfach per Texteditor ändern, da geht nichts kaputt.


#8

Hallo overheadhunter,

in der Datei /usr/bin/cryptomator.sh steht folgendes:
#!/bin/sh
java
-Xmx512m
-Dcryptomator.logPath=~/.Cryptomator/cryptomator.log
-Dcryptomator.upgradeLogPath=~/.Cryptomator/upgrade.log
-Dcryptomator.settingsPath=~/.Cryptomator/settings.json
-jar /usr/share/java/cryptomator/Cryptomator-1.3.2.jar

Das Verzeichnis ~/.Cryptomator habe ich, allerdings steht dort nur die Datei settings.json
Ich meine, ich hätte über die deb-Version installiert.

Vielen Dank vorab und die besten Wünsche für 2018
Tigertom


#9

Ich hatte die Datei geändert, statt Unterverzeichnis ~/.Cryptomator für die Log-Datei das existierende ~/Sonstiges Verzeichnis gewählt.
Dann Cryptomator aufgerufen, Haken war gesetzt, Cryptomator beendet.
GDrive mit ocamlfuse eingebunden, Cryptomator aufgerufen, Tresor entsperrt, und in den Tresor eine Datei aus GDrive reinkopiert. Dann den Cryptonmator beendet und mir das Unterverzeichnis ~/Sonstiges angeschaut, keine Log-Datei.

???
Grüße
Tigertom


#10

Ich habe jetzt via der Synaptic-Paketverwaltung deinstalliert und dann erneut via dieser Paketverwaltung Cryptomator installiert.
Gleiches Ergebnis: Keine Log-Datei

???
Grüße
Tigertom


#11

Ggf. haben wir hier einen Bug mit dem ~ Symbol. Gib mal einen absoluten Pfad an.


#12

Habe ich gemacht, statt der Tilde /home/meinusername, hat nichts geändert
Grüße
Tigertom