Unbekanntes Passwort verlangt

Ich habe den Cryptomator auf meinem desktop-computer installiert, und dort funktioniert auch alles. Aber danach habe ich ihn auch auf meinem notebook installiert (beides kubuntu 18.04), wobei ich noch die drei tresore, die ich schon am desktop-computer angelegt hatte, dem Cryptomator angeben konnte. Aber seither verlangt er beim neuerlichen aufruf das passwort zum entsperren des schlüsselbundes
(er sagt, dass das passwort, mit dem ich mich anmelde, nicht dasselbe wie das des schlüsselbundes ist). Ich habe keine ahnung, um welchen schlüsselbund es hier geht - jedenfalls nicht um den KDE-passwortspeicher, denn dieses passwort akzeptiert Cryptomator nicht. Wenn ich die abfrage abbreche, friert das notebook ein.

Die Passwordabfrage ist auch nicht vom KDE passwort speicher, sondern vom GNOME Keyring. Du benutzt Kubuntu, was ein Ubuntu-Derivat ist, und damit auch viele Programme von der GNOME-Oberfläche mitliefert.

Cryptomator unterstützt nur den GNOME keyring. Natürlich sollte die Abfrage einfach abgebrochen werden können, ohne dass der Bildschirm einfriert. Ich kann mir vorstellen, dass der gnome keyring nicht sauber entfernt und/oder nur halbherzig versteckt wird und es deshalb zu diesem Fehler kommt.

Zeigt der Cryptomator-Log irgendwelche Fehler (WARN, ERROR oder Exception) an?

Tatsächlich hat der systemmonitor kurz nach dem start einen prozess gnome keyring angezeigt, der dann aber verschwunden ist. Wie werde ich den gnome keyring los, und wo ist die Cryptomator-Log-datei?

Hab die log-dateien gefunden, etliche schauen so ähnlich aus:
9:15:55.759 [main] INFO org.cryptomator.launcher.Cryptomator - Starting Cryptomator 1.5.5 on Linux 4.15.0-106-generic (amd64)
09:15:56.209 [JavaFX Application Thread] INFO o.c.ui.launcher.FxApplicationStarter - JavaFX Runtime started.
09:15:56.894 [JavaFX Application Thread] INFO o.f.secret.handlers.SignalHandler - await signal org.freedesktop.secret.interfaces.Prompt$Completed(/org/freedesktop/secrets/prompt/u1) within 300 seconds.
09:17:04.369 [DBus Worker Thread-2] INFO o.f.secret.handlers.SignalHandler - Prompt.Completed (/org/freedesktop/secrets/prompt/u1): {dismissed: true, result: [[]]}
09:17:15.248 [JavaFX Application Thread] WARN o.c.keychain.KeychainManager - LOAD
09:17:15.288 [JavaFX Application Thread] INFO o.f.secret.handlers.SignalHandler - await signal org.freedesktop.secret.interfaces.Prompt$Completed(/org/freedesktop/secrets/prompt/u2) within 300 seconds.

Ich sehe gerade: auf dem PC ist der gnome keyring daemon als aktiver prozess im systemmonitor angeführt, auf dem notebook nicht

Die letzte Meldung im log sagt:

Was passiert, wenn du 300s wartest? Wenn du trotzdem weiterkommst/ sich der Unlock-Dialog öffnet gibt es zumindest einen Workaround.


Das könnte ein möglicher Grund für den Fehler sein. Ich kann mir vorstellen, dass unsere Bibliothek animmt, dass wenn der Gnome Keyring installiert ist, der Deamon immer da ist. (Wieso auch nicht?^^) Ein Keyring prozess wird auch lt. deiner Aussage kurz gestartet, aber ich kann mir vorstellen, dass dieser wegen dem fehlendem Daemon sich wieder beendet.

Leider hat das abwarten nichts gebracht, notebook eingefroren. Wie krieg ich den daemon zum laufen (pentagramm zeichnen und beschwörungsformeln murmeln)? Dennoch vielen dank für Ihre mühe.

Schade. Ich werde das Problem auch mal bei mir Probieren. Falls ich das replizieren kann, öffne ich ein Bug ticket, da ein nicht initialiserter Keyring nicht zu einem einfrieren führen sollte.

Für die Einrichtung des Keyrings ist denke ich der Eintrag im ArchWiki ganz gut (Englisch):
https://wiki.archlinux.org/index.php/GNOME/Keyring

Ich konnte einen ähnlichen Fehler reproduzieren. Allerdings scheint auch die Integration des GNOME Keyrings fehlerhaft zu sein.

Um ein Einfrieren des Bildschirms zu erreichen mussten folgende Dinge getan werden:

  1. Der GNOME Keyring muss installiert sein
  2. Es gibt mindestens ein Vault, für dem ein Passwort im Keyring gespeichert ist
  3. Der Unlock Keyring dialog beim starten von Cryptomator muss abgebrochen werden (“Cancel”)

Um das Problem zu beheben würde ich vorschlagen, den GNOME Keyring bei nicht-benutzung zu entfernen. Ansonsten ist in dem verlinkten Wiki-Beitrag am Ende eine Fehlerbehebung zum Zurücksetzten des Keyrings gegeben. Und neu installieren des Paketes kann auch Wunder wirken^^

Meiner Meinung nach ist das ein Fehler im Zusammenspiel von KDE und dem GNOME keyring. Natürlich kann es auch Cryptomator liegen, halte ich aber für unwahrscheinlich.

Ich habe meines wissens den keyring (von desen existenz ich gar nichts wusste) nie benutzt, allerdings gelegentlich eine verschlüsselte externe festplatte angeschlossen. Ich habe auch versucht den keyring mit “Admin” zu öffnen (in der hoffnung, dass das das default-PW ist), aber das hat auch nicht funktioniert. Der keyring-daemon ist zwar zeitweise im systemmonitor verschwunden (wenn er offenbar nicht gebraucht wurde), aber beim aufruf des cryptomators wieder aufgetaucht. Ich werde versuchen, den keyring mit hilfe des von Ihnen erwähnten Wiki-beitrags zurückzusetzen, verschiebe das aber auf später, denn ich habe gerade ein neues notebook mit vorinstalliertem manjaro (das [Manjaro InfinityBook S 14 v5 von tuxedo) erhalten und werde (zitternd und bangend) an dessen einrichtung gehen. Für Ihre mühe möchte ich mich nochmals herzlichst bedanken.

© 2020 Skymatic GmbH • Privacy PolicyImpressum