Leerer Ordner auf Cyberduck

Hi zusammen,

ich nutze aktuell eure Integration in Cyberduck um auf meine verschlüsselten Dateien in der Cloud zugreifen zu können ohne mounten zu müssen.

Vor paar Wochen habe ich über Cyberduck die Cloud aufgeräumt, Ordner umbenannt und verschoben und musste dann feststellen, dass in einem Ordner alle Dateien verschwunden sind.
Der Speicherplatz der Cloud ist nicht geringer geworden oder ähnliches, das heißt die Rohdateien müssten auf jeden Fall noch abgespeichert sein, allerdings werden diese anscheinend nicht korrekt entschlüsselt.

Innerhalb der Cloud gibt es Ordner die den selben Namen haben, vielleicht gibt es diesbezüglich noch nen Bug? Ich könnte das Ticket hier noch an Cyberduck weiterleiten, würde aber vorerst gerne euch zuerst fragen.

Im äußersten Notfall könnte ich dann meine ganze Cloud runterladen, Cryptomator starten und euch dann die Logs zukommen lassen.

Hoffe ihr könnt mir helfen!
Gruß, Daniel

Hallo

Gibt es einen Papierkorb aus dem Du die gelöschten (verschlüsselten) Vault Files wieder herstellen kannst? (das könnte auch erklären warum der Speicherplatzbedarf nicht kleiner wird obwohl die Files “weg” sind)

Wie meinst du das genau? Sicher, dass du den Inhalt der Ordner die im Vault leer sind nicht versehentlich in den unverschlüsselten Teil deiner Cloud verschoben hast? (Auch das wäre eine Erklärung für den nicht weiter gesunkenen Speicherplatzbedarf)
Wenn Du Bugs in zu Cyberduck vermutest, solltes Du dich auf jeden Fall an deren Support wenden.

1 Like

Hi Michael,
danke Dir für deine Antwort.

Meine Dateien liegen auf einer Nextcloud und im Webinterface kann ich mir die verschlüsselten Dateien ansehen die ich jemals gelöscht habe. Allerdings hatte ich ja diesen einen Ordner mit den Dateien die ich vermisse nicht gelöscht, sondern nur in der Cloud umherbewegt.

Meine ganze Cloud ist verschlüsselt.
Mit “Ordner die den selben Namen haben” meine ich sowas:

Pfadstruktur:

  • Ordner “Sonstiges”
    |
    ------------- “Urlaubsbilder”
  • Ordner “Urlaubsbilder”

Dann hatte ich den ersten Ordner “Urlaubsbilder” gelöscht und die Dateien aus dem zweiten Ordner sind ebenfalls verschwunden. Ich hab versucht das zu rekonstruieren, hat aber leider nicht geklappt.

Ich hab mal den Cyberduck Support kontaktiert und melde mich dann nochmal, falls was bei raus kommt.

Moin @Michael @overheadhunter @tobihagemann

Der Cyberduck Support meldet sich leider nicht. Soll ich dann einfach die ganze Cloud runterladen, Cryptomator starten und euch die Logs zukommen lassen?

Könnte man auch alle Dateien entschlüsseln und schauen ob die die Dateien dann wieder zu sehen sind? Ich hab wie gesagt die Befürchtung dass die Rohdateien noch auf dem Server liegen, weil der Speicherbelegung nicht niedriger geworden ist.

Also hast du:

  1. den Ordner xyz/Urlaubsbilder nach xyz/Sonstiges/Urlaubsbilder verschoben,
  2. festgestellt, dass xyz/Urlaubsbilder noch existiert,
  3. und dann xyz/Urlaubsbilder gelöscht?

Falls ja, ist das Verschieben ggf. fehlerhaft implementiert, was dazu führte, dass beide Pfade (vor und nach dem Verschieben) als eine Art Alias für den selben Ordner fungierten. Ein Löschen des einen führt dann auch zum Verschwinden des anderen.

Wenn du meinst, du erkennst an der Dateigröße der verschlüsselten Struktur, dass die Daten noch da sind, lassen die sich in der Tat runterladen und mittels Sanitizer wiederherstellen. Dir sollte dort ein Orphan Directory angezeigt werden.

Hi @overheadhunter

nope so war das nicht :smiley: Bin mir leider auch nicht mehr ganz sicher wie das passiert ist, hatte versucht das zu reproducen, aber verlief ohne Erfolg.

Ich hab mich in das Nextcloud Interface eingeloggt und gesehen dass der Ordner “d” wo sich die verschlüsselten Dateien befinden 236 GB groß ist. Damit kann ich bestätigen dass die Dateien auf jeden Fall noch verschlüsselt auf dem Server liegen und nicht gelöscht wurden, aber wie gesagt die Entschlüsselung klappt komischerweise nicht.

Kann ich Sanitizer auch laufen lassen wenn ich die Cloud über Cyberduck streame oder müsste ich die ganze Cloud runterladen?

LG

Über cyberduck nicht, aber wenn du den Server per WebDAV mountest, kannste mit Sanitizer oberflächliche Checks machen (ohne —deep werden Dateiinhalte nicht kontrolliert, da muss nicht alles geladen werden).

1 Like

Ich hab Sanitizer jetzt 12 Stunden auf die über WebDAV gemounte Nextcloud laufen lassen und bekomme den Output dass mein Passphrase falsch war, hab mich wohl vertippt.

Muss ich den ganzen Prozess wiederholen oder gibts noch nen weiteren Befehl? Txt mit vollständiger Struktur wurde ja erstellt

Enthält die structure.txt bereits Fehler oder Warnungen? Vielleicht lässt sich die Ursache ja jetzt schon finden.

Auf github steht:

After completion, the tool will print how many problems were found and create two files:

  • <vaultName>.structure.txt : The full structure of the vault including all files and directories. Contains only encrypted names and the exact size of small and the approximate size of larger ones so we can not see your data. This may help us to diagnose issues not already handled by Sanitizer.
  • <vaultName>.check.txt : A list of known issues and some information. This includes the name of the encrypted root directory. This is useful to check how the root directory looks like when analyzing the structure file.

Bei mir wurde die *.structure.txt Datei erstellt aber *.check.txt fehlt.
Oben in dem Screenshot sieht man ja dass ich anscheinend mein Passphrase falsch eingegeben habe.
Ich hab dann versucht den selben Command nochmal zu starten und die output files zu überspringen, hab dann aber eine Fehlermeldung bekommen:

C:\Users\Daniel Ilin\Downloads>java -jar sanitizer-0.16.jar check --vault X:\Encrypted --passphraseFile CryptPW

Cryptomator vault sanitizer v0.16

Output file(s) exist. Overwrite [Y|n]? n
ERROR: Output file(s) exists

usage

java -jar sanitizer-0.16.jar command …

commands:

  • check
  • decryptFile
  • encryptPath
  • decryptVault

check command usage

java -jar sanitizer-0.16.jar check -vault vaultPath [-passphraseFile passphraseFile] [-deep] [-solve enabledSolution …] [-output outputPrefix]

Dann lösche die output files manuell. Kann durchaus ein Bug in Sanitizer sein, dass der das nicht selbst hinbekommt.

1 Like

Hi Sebastian,

hab die Cloud statt WebDAV jetzt komplett runtergeladen und Sanitizer war innerhalb von ner Stunde fertig.

Found 3154 problem(s):

  • 0 FATAL
  • 3144 ERROR
  • 10 WARN
  • 5826 INFO

Hab dir die Logs per PN geschickt. Sieht nicht gut aus

Edit: Hab auch nochmal die Cryptomator Logs hochgeladen. Würd mich wirklich hart freuen wenn die Dateien zu retten sind und würde dir/euch dann ne Donation zukommen lassen

Im Sanitizer-Output sind viele Dateien zu sehen, deren Inhalt leer zu sein scheint:

ERROR ContentMismatch file: m\ZZ\WK\ZZWK3UVY5BTIZWTV4BWMJ6BJD3ORXLVX.lng expected: name with decryptable part actual: 
ERROR SizeMismatch d\6V\43LQTX2XB56XWIVGNP7724CJAKU45X\Z72IK5KTKOCKOIY6J2JRCSG4TLR2CFCQKKE5DAFKZ5NO7I3SZ3FRO63LZYMLCMGTXY====== expected: >= 88 actual: 0

Der erste Fehler verursacht mehr Probleme bei der Wiederherstellung, da er ganze Ordner betrifft. Der zweite Fehler hingegen ist nicht korrigierbar, betrifft dafür aber nur einzelne Dateien.

Die entscheidende Frage ist aber eigentlich: Warum sind diese Dateien leer? Das kann ein Hinweis auf einen Softwarefehler sein. Kannst du mal manuell überprüfen, ob die o.g. .lng Datei tatsächlich aufm Server leer ist?

d\6V\43LQTX2XB56XWIVGNP7724CJAKU45X\Z72IK5KTKOCKOIY6J2JRCSG4TLR2CFCQKKE5DAFKZ5NO7I3SZ3FRO63LZYMLCMGTXY======

Ist leer

Und die lng Datei? Auch 0 bytes?